OSINT fĂŒr Studierende

🔎OSINT fĂŒr Studierende🌐

Heute fand der offizielle Abschluss unseres neu entwickelten und ausgebuchten Kurses #OSINT statt. Die FĂ€higkeit, Informationen aus öffentlich zugĂ€nglichen Quellen fĂŒr bestimmte Zwecke zu extrahieren, ist nicht mehr nur Geheimdiensten vorbehalten, sondern hat in verschiedenen Disziplinen an Bedeutung gewonnen. Dies unterstrich der OSINT-Experte Tom Hofmann, als er die Methode und die Werkzeuge anhand praktischer Übungen vorstellte. Gemeinsam mit dem DSI-Ethiker Markus Christen beleuchtete er die rechtlichen und ethischen Herausforderungen von OSINT, wĂ€hrend die Sozialwissenschaftlerin Melanie Knieps die Notwendigkeit verlĂ€sslicher Methoden betonte, um zu validen Schlussfolgerungen zu gelangen.

© DSI Communication

đŸ‘©â€đŸŽ“High studentisches Engagement 👹‍🎓

Bei der Aufgabe, aus einem einzigen Bild Ort, Zeit und Kontext zu ermitteln, beeindruckten die #Studierenden durch ihre kreativen AnsÀtze, den vielfÀltigen Einsatz von OSINT-Tools und ihr akribisches Augenmerk auf die DatenqualitÀt. Bemerkenswerterweise gelang es ihnen, einige der auf den Bildern abgebildeten Personen namentlich zu identifizieren, was die Bedeutung einer aktiven PrÀsenz auf mehreren Social-Media-Plattformen unterstreicht.

© DSI Communication

đŸ«Verbesserung der BeschĂ€ftigungsfĂ€higkeit der Studenten📚

Die Begeisterung der Studierenden unterstreicht den Wert einer breiteren Integration von OSINT in die LehrplĂ€ne der Hochschulen. Über den Forschungskontext hinaus vermittelt OSINT den Studierenden die Bedeutung von DatenqualitĂ€t und ein Bewusstsein fĂŒr Online-Risiken. Diese FĂ€higkeiten werden nicht nur die #WettbewerbsfĂ€higkeit der Studierenden auf dem Arbeitsmarkt erhöhen, sondern sie auch in die Lage versetzen, fundierte Entscheidungen ĂŒber die #Öffentlichkeit von Informationen zu treffen.

💡Innovation braucht UnterstĂŒtzung und Teamarbeit ✌

Wir möchten uns nicht nur bei den Dozenten und Studenten fĂŒr ihre begeisterte Teilnahme an diesem Kurs bedanken, sondern auch bei Leyla Ciragan fĂŒr die Konzeption und Organisation des Programms. Ein besonderer Dank geht an Ursula Brack («DSI Minor Digital Skills»), Eleni Spiroudis und Julia Berchtold (School of Transdisciplinary Studies) der UniversitĂ€t ZĂŒrich, die die Entwicklung des Kurses, der im Rahmen des P-8 Programms von swissuniversities finanziert wurde, gefördert und unterstĂŒtzt haben.

đŸ’»Mehr OSINT in KĂŒrze🔭

Wir freuen uns darauf, im kommenden FrĂŒhlingssemester die technischen Aspekte von OSINT zu behandeln. Mehr zum Kurs hier!

© DSI Communication